V.A. – Jeff Özdemir & Friends

JeffÖzdemir23.03.2015.

Jeff Özdemir scheint mehrere positive Charaktereigenschaften zu haben: fleißig, kreativ und humorvoll. Er ist Mitbetreiber des Berliner Plattenladens 33rpm Store und des dazugehörigen Labels 33rpm Records. Auf dem Label wird vornehmlich der Output seiner Kumpels veröffentlicht, die aus dem Raum Bremerhaven kommen und um die sich in Berlin eine musikalisch sehr kreative Türkisch-Deutsche Posse gebildet hat. Da gibt es z.B. Faruk Green, die mit ihrem Elektro-House auch gerne den Pop mit ins Boot holen. Jeff Özdemir, Keyboarder von Faruk Green, hat auf dieser Compilation Jeff Özdemir & Friends, man kann es sich denken, befreundete Musiker zusammengebracht, die eine kunterbunte Mischung aus Soul, Pop, Jazz, Afrobeat, Jazz und Electronic zusammentragen – nicht aber etwa einzeln für sich, sondern teilweise atemberaubend miteinander verwoben. Das gilt sowohl für die einzelnen Songs als auch für die Projekte. Und bei einigen Bandnamen kommt man durchaus ins Schmunzeln: Jeff Özdemir’s Halloumi Express hört sich nach vegetarischer Döner-Bude an, Jeff Özdemir’s Weapons Of Mass Destructions nach dem nächsten Spiel für die Konsole und Jeff Özdemir with the Adam & Steve Arkestra erinnert an Sun Ra und seiner Truppe. Es gibt spannende und vor allem abwechslungsreiche Musik zu entdecken und im Prinzip knüpft Jeff Özdemir & Friends an The Sound Of Money an, eine Compilation mit viel Soul, Pop und Electrosounds, die 2004 auf 33rpm Records erschien. Auf den nächsten Sampler müssen wir aber nicht wieder so lange warten, Jeff Özdemir & Friends Vol. 2 soll bereits in Planung sein.

Erschienen bei Karaoke Kalk
Homepage: facebook.com/JeffOezdemir

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Alben 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*