Cristobal And The Sea – Peach Bells EP

CristobalAndTheSea15.12.2014.

Das erste Mal wird an dieser Stelle eine EP zum Album der Woche gekürt. Warum auch nicht, ich höre mir lieber eine EP mit 4 bis 5 absolut großartigen Songs an, als eine LP bei der man die Höhepunkte mit der Lupe suchen muss. Cristobal And The Sea werden vielleicht sogar die Band des Jahres 2015, dass Potential dazu haben sie jedenfalls. Das Quartett klingt so multikulturell, wie es zusammengesetzt ist. Der Sänger und Gitarrist João Seixas stammt aus Portugal und scheint mit seinem Bezug zu Brasilien für den mächtigen Tropicalia- und Bossa Nova-Einfluss verantwortlich zu sein. Der Spanier Alejandro Romero ist am Bass und Gesang zu hören, die Korsin Leïla Séguin an Flöte und Gesang und aus England stammt der Schlagzeuger Josh Oldershaw. Die Band lebt zur Zeit in London aber es könnte auch Rio de Janeiro, San Francisco oder New York sein. Der bereits erwähnte Tropicalia- und Bossa Nova-Sound wird bei Cristobal And The Sea mit ganz viel Liebe für warme Melodien der 60er Jahre umhüllt, dazu gesellt sich eine Pop-Verschrobenheit, wie man sie von Animal Collective oder auch Os Mutantes kennt. Mit der Peach Bells EP wird ihre Musik erstmals auf Tonträger veröffentlicht, bei Soundcloud gibt es diverse ältere Stück zu hören. 2015 könnte das Jahr für Cristobal And The Sea werden. Ich drück die Daumen!

Erschienen bei City Slang
Homepage: facebook.com/cristobalandthesea
Album kaufen

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht unter Alben 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*