Courtney Barnett – A Sea Of Split Peas

CourtneyBarnett23.06.2014.

Courtney Barnett ist die neue LoFi-Queen. Die 24 jährige Gitarristin und Sängerin kommt aus Melbourne und hat sich in dortigen Clubs bereits einen Namen erspielt. Nun macht sie erstmals außerhalb Australiens auf sich aufmerksam. Und das ziemlich beindruckend! In den Jahren 2012 (I’ve Got A Friend Called Emily Ferris) und 2013 (How To Carve A Carrot Into A Rose) veröffentlichte sie auf ihrem eigenen Label Milk! Records zwei EPs, die hier als A Sea Of Split Peas zusammengefasst wurden. Ihr Sprechgesang klingt eine Spur lasziv und ziemlich schräg, die Gitarre gibt dissonante Töne von sich, Klavierminiaturen laufen aneinander vorbei und so kocht sie sich ihr ganz eigenes Süppchen LoFi Sound zusammen. Ihre Geschichten sind der perfekte Soundtrack um im Sommergras zu liegen, die Wolken am blauen Himmel vorbei ziehen zu sehen und einfach nur gute Laune zu haben. Der Song Avant Gardener ist dabei das Aushängeschild und wurde bereits von diversen Blogs & Mags in höchsten Tönen gelobt. Wären alle 12 Tracks des Album in dieser Qualität, es wäre das Album des Jahrzehnts. So hoch kann der Standard leider nicht gehalten werden, zu den Top10 des Jahres 2014 sollte es trotzdem locker reichen.

Erschienen bei Milk! Records
Homepage: courtneybarnett.com.au
Album kaufen

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Alben 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*