C’mon Tigre – Federation Tunisienne de Football

cmontigreKonzerte? Fehlanzeige! Stattdessen ein besonderer musikalischer Tipp: Wer sich genau hinter C’mon Tigre verbirgt, ist nicht ersichtlich. Aus dem Mittelmeerraum scheinen sie zu kommen, Tunesien könnte man aufgrund des Titels vermuten. Aber vielleicht ist die Herkunft auch gar nicht so wichtig. Vor allem dann nicht, wenn es um ein Phänomen geht, das alle Menschen und Kulturen in den letzten Jahren zu vereinen scheint: der Fussball. Nicht der Fussball, der zur Zeit während der WM in Brasilien überall über den Bildschirmen flimmert und von Kommerz und Funktionären missbraucht wird. Vielmehr der Sport, der ohne großen Aufwand ausgeübt werden kann. Im Vorgarten, am Strand oder einfach auf der Straße. Am besten im Team, gerne Multikulturell und natürlich mit Wunderschuhen. Das diese nicht immer drei Streifen oder sonstige Logos tragen müssen, beweist dieses wirklich tolle Video eindrucksvoll. Musikalisch bewegen sich C’mon Tigre zwischen Psychedelic, Jazz und elektronischen Soundschnipseln. Ein sehr eigener nasaler Gesang vervollständigt das Ganze zu einer runden Sache, die ein wenig an The Gaslampe Killer oder auch Gonjasufi erinnert. Auch die B-Seite dieser Single ist großartig, das Album dazu soll im Herbst erscheinen.

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Konzerte 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*