Blog-Archive

Georgia – Georgia

24.08.2015. Georgia Barnes tritt einfach nur unter ihrem Vornamen Georgia ins Bühnenlicht. So reduziert aufs wesentliche klingt ihre Musik hingegen überhaut nicht. Die 25-jährige Londonerin lernte in ihrer Kindheit das Schlagzeugspielen – entsprechend perkussiv klingen die Songs ihres Debutalbums Georgia:

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht unter Alben 2015

C Duncan – Architect

20.07.2015. Christopher Duncan kommt aus Glasgow und hat die Klassische Musik quasi mit der Muttermilch aufgesogen. Seine Eltern sind beide klassische Musiker und der Nachwuchs wurde früh ans Klavier gesetzt und bekam die Violine unter dem Arm geklemmt. Ob es

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Alben 2015

Little Wings – Explains

13.07.2015. Kyle Field hat in den Neunziger Jahren zusammen mit M. Ward in einer Band gespielt. Beide sind Singer/Songwriter der ruhigeren Art, beide haben anschließend unterschiedlichste Karrieren gestartet. Während M. Ward mit diversen Projekten zumindest ein klein wenig Erfolg hatte,

Getagged mit: , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Alben 2015

V.A. – Studio One Story

06.07.2015. Studio One ist das Aushängeschild, wenn es um Musik aus Jamaika geht. 1954 von Clement Dodd ins Leben gerufen, hat es vor allem den Reggae, Dub und Dancehall in den Sechzigern und Siebziger Jahren ganz maßgeblich geprägt. Studio One

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht unter Alben 2015

Kanaku Y El Tigre – Quema Quema Quema

15.06.2015. Kanaku Y El Tigre kommen aus Lima und haben somit natürlich einen Exotenbonus. Trotzdem macht die Band aus Peru einen ganz entzückenden und sanften Popsound, der mit seinen spanischen Texten auch hierzulande Gehör verdient. Nico Saba und Bruno Bellatin

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Alben 2015

Unknown Mortal Orchestra – Multi-Love

01.06.2015. Ruban Nielson und das Unknown Mortal Orchestra haben sich bereits mit dem Album II aus dem Jahre 2013 unsterblich gemacht. Der in Portland ansässige Musiker stammt ursprünglich aus Neuseeland und ist vor allem auf der Bühne ein ganz grandioser

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Alben 2015

Vetiver – Complete Strangers

18.05.2015. Andi Cabic und seine Band Vetiver haben uns schon mit einigen tollen Alben das Leben versüßt. Auf dem sechsten Album Complete Strangers sind zuerst gebrochene Gitarren, Keyboards und ein gedämpftes Saxophon zu hören, die in einem House-Beat gepolstert werden.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Alben 2015

Alabama Shakes – Sound & Color

04.05.2015. Das Debutalbum der Alabama Shakes schlug 2012 ein wie eine Bombe. Boys & Girls wurde mit Euphorie und Lobeshymnen überschüttet, die Band mit Preisen überhäuft, nur ich konnte mit dem Blues- und Soul-geschwängerten Sound dieses Quintetts aus Athens, Alabama,

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Alben 2015

Simon Joyner – Grass, Branch & Bone

27.04.2015. Aus Nebraska kommen einige beeindruckende Singer/Songwriter. Josh Rouse gehört dazu oder auch die Clique um Conor Oberst und andere Saddle Creek-Künstler, die in diesem Fall aus dem Städtchen Omaha kommen. Auch Simon Joyner stammt aus Omaha. In wie fern

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Alben 2015

Marker Starling – Rosy Maze

20.04.2015. Als Mantler hat er auf Tomlab ein paar tolle Platten veröffentlicht: Chris A. Cummings aus Toronto. Seit 2012 nennt er sich Marker Starling, hat das Wurlitzer-Piano für sich entdeckt und entlockt dem Tasteninstrument sehr warme und vibraphonartige Klänge. Dazu

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht unter Alben 2015